kernspin-resonantie-therapie-wint-innovatie-prijs-in-duitslandImmer mehr Orthopäden in operativ ausgerichteten Praxen, z. B. mit ambulanten Operationsräumen, angegliederter Beleg- oder Vollabteilung in einem Krankenhaus, setzen auf die konservative Kernspinresonanz-Therapie (MBST).

Im Jahr 2013 kam es durch eine ungewöhnliche Kooperation zweier Unternehmen zu einem  intensiven Zusammentreffen dieser beiden grundlegend unterschiedlichen  Behandlungsmöglichkeiten. Seit dieser Zeit wird in dem operativ ausgerichteten Arthrose Netzwerk Deutschland die konservative Kernspinresonanz-Therapie angeboten. Bei dem Arthrose Netzwerk Deutschland handelt es sich um ein deutschlandweites Netz aus Orthopäden, Unfallchirurgen und Sportmedizinern, die mit etwa 7.000 jährlichen Eingriffen ihren Schwerpunkt in der operativen Behandlung von Gelenkerkrankungen haben. Dabei arbeiten die verschiedenen Fachärzte intensiv zusammen und gewährleisten die fachübergreifende Patientenbehandlung.

Die MedTec Medizintechnik GmbH ist Entwickler und Hersteller der Kernspinresonanz-Therapie und seit 2013 Kooperationspartner des Arthrose Netzwerks Deutschland. Die MedTec wurde im Jahr 2014 als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands vom Journalisten Ranga Yogeshwar als „Top-Innovator“ ausgezeichnet.

Durch die Zusammenarbeit mit der Med-Tec Medizintechnik GmbH und die Erweiterung um die konservative Kernspinresonanz-Therapie wird den Patienten im Arthrose Netzwerk Deutschland ein neuartiges und ganzheitliches Konzept zur Behandlung von Arthrose ermöglicht.

Bei der Kernspinresonanz-Therapie handelt es sich um ein konservatives und damit operationsfreies Verfahren bei Arthrose. Es wurde mit dem Ziel entwickelt, mehr als die Symptome zu behandeln und die verschleißbedingte Erkrankung an der Wurzel zu bekämpfen. Mithilfe von therapeutisch genutzten Kernspinfeldern sollen Regenerationsprozesse in den Knorpelzellen angeregt werden und so zur Schmerzlinderung führen. Gleichzeitig soll durch die Linderung der Schmerzen eine bessere Beweglichkeit erreicht werden. Damit soll der Alltag für Arthrosepatienten wieder angenehmer und mit mehr Lebensqualität gestaltbar sein.

Das Verfahren ist auch außerhalb des Netzwerks deutschlandweit bei über 400 Ärzten im Einsatz. Besonders Orthopäden und Unfallchirurgen nutzen die Therapie. Neben den niedergelassenen Praxen wird sie zusätzlich in Krankenhäusern und Reha-Kliniken eingesetzt.

Das Arthrose Netzwerk Deutschland nutzt die Kernspinresonanz-Therapie bei Patienten mit Arthrose, deren Schweregrad noch keinen Gelenkersatz erfordert.

Zudem findet sie ihren Einsatz postoperativ. Die Therapie ist schmerz- und nebenwirkungsfrei. Sie kann bei allen Gelenken eingesetzt werden. Erfolgreich behandelte Patienten sollen viele Jahre von der Therapie profitieren können.

Der hohe Bedarf an konservativen Therapien spiegelt sich in den stetig wachsenden Fallzahlen wider. Aus diesem Grund soll die Zusammenarbeit zwischen der MedTec Medizintechnik GmbH und dem Arthrose Netzwerk Deutschland in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Damit soll Patienten flächendeckend eine neue Qualität der Arthrosebehandlung angeboten werden.